tipp-ex?

white_out?

wisst ihr noch, was das ist? eine SCHREIBMASCHINE???
das ist dieses klobige ding, auf das man ziemlich doll rauf hauen muss, damit buchstaben auf papier erscheinen – die man dann leider schlecht per knopfdruck korrigeren kann. und wo man so schwarze finger bekommt, wenn man das farbband wechselt. 🙂
so ein ding, was man früher mal hatte. frau s. hat ein solches stück bei der frau mama aubgestaubt und schwimmt jetzt schriftmäßig voll auf der retro-welle. die hübsche monica hat früher gute dienste geleistet und wurde jetzt zu neuem leben erweckt. mit einem neuen farbband. bei dem man sich mächtig schwarze finger beim wechseln holt. aber das erwähnte ich schon, oder? 😉
wenn man mal eine weile auf dem alten schätzchen herum getippt hat, weiß man seine computertastatur danach jedenfalls sehr zu schätzen. und die korrekturtaste!!!!
do you know what that is? a TYPEWRITER???
that’s one of those clumsy things where you have to almost hammer on the keys so that a letter can be seen on a paper – which you can’t really delete by just one click. and where you get wonderful black fingers when you try to change the ink ribbon. 🙂
such a thing, what you had in the old days. frau s. has found one of it at her mum’s house and now she’s on the typewriting retro wave. the beautiful monica has done a good job ages ago and now she’s doing it again. with a new ink ribbon. where you get black fingers when you change it. but i think i’ve mentioned it already, haven’t i? 😉
well, when you have used the old typewriter for a while you are happy about your computer keyboard. and about the key to delete!!!
monika_1

monika_5

monika_3

monika_2

monika_4

das sind meine finger NACH dem waschen!
that are my finger AFTER cleaning them!

6 thoughts on “tipp-ex?

  1. Oh, wie irre, genau auf solch einem Model habe ich Scheibmaschine schreiben gelernt. Vor gefühlten 100 Jahren. Bin ich froh, dass es heute Computer gibt….

  2. Na dann viel Spaß beim schreiben und dann einscannen 😉
    da greif ich doch lieber auf die ganzen retrao Schriften zurück und halte mir ein noch etwas älteres Stück nur zum anschauen und um den Kleinen zu erklären, dass es auch mal eine Zeit vor dem Computer gab 😉
    lieber Gruß
    dodo

  3. In der Schule habe ich meine Studienarbeit noch darauf getippt und es war die Tipp-Ex-Hölle für mich, die Heldin der Buchstabendreher… 😉
    Schon sehr viel einfacher heute, oder? Allerdings war die Schreibmaschine früher zuhause auch nicht so zickig wie der Rechner und man konnte alles selber „installieren“. 🙂
    Mir gefällt das Schriftbild – so herrlich unperfekt.

    Herzlich, Katja

Schreibe einen Kommentar