(sorry, please use translation tool)

schon lange nicht mehr gebloggt: ein rezept! 🙂
am wochenende gab’s risotto mit spargel und pilzen, frei nach frau s. – deshalb ist das mit dem rezept jetzt auch ein bisschen schwierig.
im wesentlichen war folgendes drin (reicht übrigens für 4 personen):

risotto_zutaten

 

dazu braucht man noch ca. 0,5l gemüsebrühe, olivenöl, pfeffer, salz, zucker und was man noch so an gewürzen mag. der wein ist übrigens nicht nur zum trinken! 😉
zwiebeln, pilz und spargel werden klein gemacht. dann werden die zwiebeln, ein paar pilze und ein paar stückchen spargel in einem topf mit heißem olivenöl angedünstet. risotto hinzu und weiter dünsten, bis das risotto glasig aussieht. dann nach und nach die brühe angießen und das risotto köcheln lassen. fleissig umrühren, damit nix anbrennt. die platte muss garnicht so heiß sein (ich hab sie leider meistens zu hoch eingestellt). das risotto muss zeit haben, sich mit der flüssigkeit voll zu saugen. alles in allem dauert’s bestimmt eine halbe stunde. dann ist das risotto schön cremig und trotzdem noch bissfest. zwischendurch ruhig einen ordentlichen schuss weißwein mit rein und kurz vor schluss zwei bis drei esslöffel parmesan unter rühren.
so auf halbzeit vom risotto eine pfanne mit olivenöl erhitzen und den restlichen spargel und die pilze anbraten. mit salz, pfeffer und ein bisschen zucker würzen und bei geschlossenenm deckel ziehen lassen, bis das risotto fertig ist. ich habe nicht den ganzen spargel und die pilze mit in’s risotto getan, weil es sonst im topf einfach zu voll wird.
risotto auf den teller, mit spargel-pilz gemisch drauf, nochmal parmesan (wer mag) – und genießen!

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

 

mit meinen foto-künsten sieht das risotto nicht besonders fotogen aus, aber es schweckt wirklich ganz ausgezeichnet!  🙂
und zum ersten mal wandert ein rezept von mir zum my mondy mhhhhh von katja! schagga!
Share: