résumé

wow!
das war ein tag! die frau s. hatte schon lange nicht mehr so platte füsse und einen so krummen rücken. 🙂 aber es spass gemacht! auch wenn man sagen muss, die besucher waren nicht so richtig kaufwillig. aber dafür waren alle super nett. es gab viele nette kontakte, lustige geschichten, lachen und spass.
frau s. hatte außerdem sehr lustige standnachbarinnen: sibylle vom büro für schöne dinge und katharina von fiederalala. das hat den tag sehr kurzweilig gemacht. im ganzen war der markt wirklich gut organisiert. es gab sogar begrüßungstütchen mit ein bisschen verpflegung drin.
ein dickes dankeschön geht an dieser stelle auch an die liebe familie von frau s. – alle waren da: tanten, onkel, cousin, cousine, freunde. und haben auch ganz brav was gekauft. 🙂 und natürlich danke an die frau mama, die ebenfalls den ganzen tag in osnabrück verbracht hat – und an den herrn m., der die frau s. abends mit grillen überrascht hat! merci – merci – merci! :))
wow!
what a day! frau s. hasn’t had so flat feet and such an aching back for a long time. 🙂 but it was fun! although the visitors haven’t been very inclined to buy. but all of them have been very nice. there have been so many nice contacts, funny stories, laughing and fun.
additionally frau s. has had very funny neighbours: sibylle from büro für schöne dinge and katharina from fiederalala. so it was a very entertaining day. alltogether the market was organised very good. we also has had kind of lunch bags with something to eat and drink.
a very big thank you i have to say to my lovely family. they all have been there: aunties, uncles, cousin and cousins. and the all well-behaved had bought something. 🙂 and of course a lot of thanks to my mum, who also was in osnabrück for the whole day – and herr m., who has surprised me with a barbecue in the evening! merci – merci -merci!

der koffer:
the suitcase:

koffereinblick

die anderen koffer:
the other suitcases:

kofferimpressionen

die begrüßungstüte:
the lunch bag:

koffertüte

und abends grillen:
and having a barbecue in the evening:

koffergrill

6 thoughts on “résumé

  1. Wow, kann man den Herrn M. auch mieten? 😉

    Um mal deine Frage hier zu beantworten (weil ich um die Uhrzeit nicht bei mir poste – big brother is watching you): Diese Messe kommendes Wochenende ist offenbar ungleich größer und die Stände halt auch. Das kleine Cafè hat einfach nicht genug Platz für mehr als einen Koffer pro Nase, denke ich. Dafür ist das Konzept vielleicht sogar gedacht. Dummerweise steht man so dicht beieinander und so viele ähnliche Produkte… Ich denke, das allein bremst schon die Kauflust ein wenig. Könnte man mal drüber philosophieren… 😉

    Für mich war’s mal interessant, aber letztlich die weite Fahrt nicht so wirklich wert. Vor allem, weil die Freundin keine Zeit und ich abends noch was vor hatte – sprich: es war nur ein Kurztrip und dafür einfach zu weit. Aber es war schön, deine Werke mal live gesehen zu haben – und wenn ich mal vergleichen darf: Du arbeitest deutlich präziser als so manch andere Dame dort!

    Wobei mir einfällt, ich wollt die Dame mit den Pipilotta-Schürzen noch kontakten…

Schreibe einen Kommentar