monster_brownies

also, der herr m. hat sich am wochenende tatsächlich dran gemacht und die monster-brownies aus der “lecker bakery” gebacken. BOAH!!! monstermäßig gut! so lecker! aber, wie herr m. so schön sagt, bei den weightwatchern wäre ein stück eine wochenmahlzeit.
aber wen interessiert das schon? 😉
well, last weekend herr m. has made the monster brownies from the magazin “lecker bakery”. BOAH!!! good as hell! so yummy! but, as herr m. likes to say, one piece of it would be the same as one week at weight watchers. 
but who cares? 😉
so sieht das übrigens aus, wenn herr m. backt:
so it looks like when herr m. is baking:


monster_brownies_rezept

und diese leckeren dinge sind drin:
and these yummy things are inside:

monster_brownies_zutaten

monster_brownies_frischkäse

monster_brownies_goldsaft

monster_brownies_schokolade

und das ergebnis muss man dann nur noch genießen:
just enjoying the result:

monster_brownies

7 thoughts on “monster_brownies

  1. ohhhh…soooooo lecker sehen die aus.
    ich muss mir dieses heft besorgen!!!ganz bloggerland ist im lecker bakery fieber 🙂
    und diese brwonies sehen einfach nur zum anbeissen aus 🙂

    LG,
    jules

    ps: übrigens eine wundersüsse vorbereitung von herrn m. 🙂

  2. Bis jetzt habe ich die Zeitschrift noch nicht gefunden, doch…. ich finde es verführerisch. Danke, dass Du ein Rezept zeigst.

    Häkeln mit YouTube: Wo ein Wille ist, ist ein Weg. Das ist mein Motto.
    Und es ist nicht so schlimm, man muss nur einmal den Dreh raushaben. Und es geht so flott! Probierst Du aus?

    Alles Liebe

    Amalie

    1. ich hab die zeitschrift bisher auch nur in einem einzigen laden gesehen. scheint nicht so verbreitete zu sein. meistens sind doch bahnhofsbuchhandlungen gut sortiert – das findet man die sicherlich.

      übrigens – häkeln klappt mittlerweile ganz gut. stricken geht gar nicht. 🙂

  3. Oh… das sieht lecker aus. Die werde ich wohl auch mal backen müssen – mir selber, denn für mich bäckt niemand Brownies…*snief* 😉

    So viele Kissen hab ich gar nicht tatsächlcih, weil ich die meisten Kissen ja mache, um sie zu verkaufen – die vielen standen also nur zum Fotografieren auf der Couch, danach zogen sie wieder um in Ihr Lagerkörbchen. Auf der Couch wohnen “nur” vier “eigene” Kissen. 🙂

    LG, Katja

Schreibe einen Kommentar