dir geht irgendwas gegen den strich? du ärgerst dich, bist genervt oder unzufrieden? dann ist heute dein tag! hier kannst du heute alles mal raus lassen und dir luft machen. entweder verlinkst du deinen blog-beitrag in den kommentaren oder du schreibst direkt in den kommentar, was dir gerade in die suppe gespuckt hat. ich freu mich auf deine mäkelei! 🙂

maekel_mittwoch_sidebar

ich weiß, es wurde bereits über viehzeuch gemäkelt. über mücken. mücken sind lästig, nerven und können einem weh tun. fliegen sind lästig, nerven und tun körperlich eigentlich nicht weh. aber nervlich dafür umso mehr! und obwohl die fliegenplage letztes jahr weit aus schlimmer war, nerven sie im moment gerade ganz besonders. diese miesen, schwarzen brummer – mal kleiner, mal größer – die einem mit ihrer hektischen hin und her sauserei den letzten nerv rauben. kaum sitzen sie mal irgendwo ruhig, fliegen sie auch schon wieder los. wo sie vorher überall gesessen haben, möchte ich gar nicht wissen. brrrr! ach, und sie kacken rum! oh ja! so kleine dinger machen einen riesen dreck! überall findet man diese ansammlung von schwarzen pünktchen. igittigittigit!
okay, wir leben ländlich. manche würden sagen, direkt auf dem land. wir haben zumindest einiges an landwirtschaft drumherum. auch kuhweiden. da muss man schon mal mit vermehrtem fliegenaufkommen rechnen. und trotzdem will ich die dinger nicht haben. vor den fenstern haben wir mitlerweile fliegengitter, aber leider noch nicht vor den türen. aber noch kann man die terrassentür wunderbar weit auflassen zum lüften und ich glaube ja, die biester stehen draußen schlange und warten nur darauf, dass sie rein können. ganz ehrlich – mal so ab und an EINE, okay. aber wir haben jeden abend mindestens 10 schwarze kollegen da rum sausen (pro zimmer! hmmm, na gut, das ist jetzt etwas übertrieben. aber gefühlt, sind die biester überall!).
die mistviehcher nerven übrigens nicht nur mich, auch der paula-hund ist schon angenervt. denn immer, wenn sie sich gerade ruhig zusammen gerollt hat, kommt so ein brummer vorbei und fliegt um sie herum. dann ist’s mit der ruhe vorbei uns sie geht auf (erfolglose) fliegenjagd.
kennt jemand noch die gruppe joint venture? die haben eine sehr schöne fliegen-lied-reihe gemacht. und teil 3 gefällt mir besonders gut. 😉

da flog ne fliege rum um mein marmeladenbrot
und mir war klar die sass vor kurzem noch in hundekot
und vorher noch auf einer totgefahrenen katze
was sollt ich andres machen ich hob meine tatze
denn das weckte leider doch bei aller fliegenliebe
die guten alten jägerundsammlertriebe
paarmal zum verscheuchen vorbeigepatscht
dann hab ich die blöde fliege flatsch zermatscht
jetzt klebt ein teil der fliege an meiner hand
ein andrer an der küchenwand
hätt sie mir ne faire chance gegeben
wär die fliege vielleicht grade noch am leben

leider gibt’s die gruppe nicht mehr, da ein mitglied (kleinti simon) im jahr 2000 verstorben ist. aber ihre texte sind immer grandios gewesen. und götz widmann, die zweite hälfte der gruppe, macht immer noch musik. 🙂
so – jetzt seid ihr dran: irgendwelche mäkeleien heute?
Share: