dir geht irgendwas gegen den strich? du ärgerst dich, bist genervt oder unzufrieden? dann ist heute dein tag! hier kannst du heute alles mal raus lassen und dir luft machen. entweder verlinkst du deinen blog-beitrag in den kommentaren oder du schreibst direkt in den kommentar, was dir gerade in die suppe gespuckt hat. ich freu mich auf deine mäkelei! 🙂

maekel_mittwoch_sidebar
über das thema strassenverkehr und auto fahren im allgemeinen, könnte man wahrscheinlich bücher schreiben. und ununterbrochen mäkeln. manchmal isses aber auch wie verhext. es gibt so tage, da scheint man nur lahme enten vor sich zu haben. leute, die ihr auto um die ecke tragen. die schon mal an der grünen ampel halten, weil sie ja bestimmt gleich auf gelb und rot springt. leute, die zum parken zwei fahrspuren benötigen und zeit ohne ende haben. ja – frau s. ist ein ungeduldiger autofahrer. ich fahre, nun… sagen wir mal vorwärtsorientiert. wenn ich es eilig habe (und das habe ich meistens), ist es noch schlimmer. dabei halte ich mich nicht für den besten autofahrer auf erden. bestimmt nicht. aber dieses rumgeiere kann ich so gar nicht leiden. das macht mich nervös. und ja, ich habe vorurteile. vorurteile gegenüber fahrern, die fast in’s lenkrad beißen. die hüte tragen und wackeldackel auf der ablage stehen haben. die ihr auto nicht unbedingt im griff haben. das ist nicht nett, das weiß ich auch. aber so richtig kann ich auch nicht aus meiner haut. wenn ich zügig von a nach b will, stehen mir alle anderen im weg. und jetzt kommt das große aber! aber was ich auch so gar nicht leiden kann, sind drängler! die, die man auf der autobahn hinter sich hat und die einem die stoßstange knutschen. die, die einem an der ampel fast im kofferraum sitzen. die, die hinter einem ein tänzchen von rechts nach links veranstalten. die machen mich auch nervös! und ich finde es übertrieben und ungerechtfertigt, denn ich fahre ja (in meiner wahrnehmung) schon sehr zügig. und ich beiße schließlich auch nicht in mein lenkrad. also, was soll das? sowas mache ich nicht. ich motze beim fahren einfach ein bisschen vor mich hin. gucke total genervt. gestikuliere vielleicht ein bisschen übertrieben, damit der vordermann das im rückspiegel auch gut sehen kann. wenn mich einer dieser drängler dann überholt, versuche ich übrigens auch einen mega-abwertenden blick aufzusetzen. leider gucken die aber meistens gar nicht zurück, wer da im anderen auto sitzt. das mache ich übrigens auch nicht. 😉
und, wie ist die stimmungslage bei euch heute so? schon spass gehabt im straßenverkehr?
Share: