mäkel-mittwoch: clo(w)n-geschichten

dir geht irgendwas gegen den strich? du ärgerst dich, bist genervt oder unzufrieden? dann ist heute dein tag! hier kannst du heute alles mal raus lassen und dir luft machen. entweder verlinkst du deinen blog-beitrag in den kommentaren oder du schreibst direkt in den kommentar, was dir gerade in die suppe gespuckt hat. ich freu mich auf deine mäkelei! 🙂
14644057906_d7671d5243_o
frau s. ist heute nicht nur mäkelig, sie ist beleidigt. aber so richtig beleidigt und angefressen. ihr habt das sicherlich schon mitbekommen – eine weitere klon-welle scheint durch’s netz zu schwappen. bisher dachte ich, ich wäre drum rum gekommen und nur große, spannende und werbetragende blogs sind betroffen. ätsch! ich schätze, jetzt sind die weniger großen blogs dran. raus gekommen ist das durch eine mail von zooplus, die mich freundlicher weise darauf aufmerksam gemacht haben, dass es wohl schwierigkeiten mit ihren partnerprogrammen gab. yna wurde ebenfalls so informiert.
tja – watt nu? da gibt es doch tatsächlich jemanden, der meinen blog auf stefilicious-addicted.com gespiegelt hat. die menü-leiste war etwas geändert und im impressum war eine dame aus göttingen angegeben. und ich hatte von jetzt auf gleich keinen bock mehr zum bloggen, sondern hätte lieber jemandem in’s gesicht geschrien, was für ein ar…..ch er ist. ganz toll übrigens, dass man das bei blogger bzw. google nicht melden kann und sich deshalb keiner dafür verantwortlich fühlt. alle tips, die man im netz findet, richten sich aber leider an blogger, die selber hosten oder sonstige möglichkeiten haben, auf den server zuzugreifen. die facebook-gruppe konnte mir leider auch nicht richtig helfen, aber immerhin gibt’s da viele infos und zuspruch. da wird übrigens auch geraten, strafanzeige gegen unbekannt einzureichen, aber irgenwie konnte ich mich dazu noch nicht durchringen. die erfahrung zeigt leider auch, dass das meistens recht wenig bringt.
also, was hab ich gemacht?
1. bei uniteddomains.de oder einem anderen host-anbieter gucken, welche domains mit dem eigenen blognamen besetzt sind. beim blognamen aber wirklich nur den namen, ohne blogspot, angeben. wenn z.b. ein .com besetzt ist, dann kann man sich über die whois-daten angucken, wer dahinter steckt. whois wird direkt in der zeile mit angegeben – einfach drauf klicken. in meinem fall stand da godaddy als host und die dame aus göttingen als „besitzer“.
2. godaddy oder andere hoster haben meistens eine email-adresse für „abuse“. da habe ich hingeschrieben und auf den klon hingewiesen. das gleiche habe ich auch nochmal über die godaddy-homepage gemacht, um sicher zu gehen, dass die das auch wirklich bekommen. auf godaddy funktioniert das so:
whois-suche – dann den namen eingeben und die spamabfrage und dann kann man sich einfach durchklicken.
3. ich habe auch die partnerprogramme angeschrieben, die auf der zooplus-seite angegeben werden und sie informiert
4. sollte auf der klon-seite werbung geschaltet sein, würde ich auch den werbepartner informieren, denn die klon-seiten wollen das geld für die clicks und arbeiten auch da mit programmen, die mega viele klicks generieren, ohne dass das wirklich jemand angeguckt hat.
von allen beteiligten habe ich nachricht bekommen, dass die daten für die .com-seite gesperrt sind. und aktuell ist stefilicious-addicted.com nicht erreichbar. zumindest nicht für mich. allerdings habe ich gesehen, dass die whois-daten mit einem anderen namen belegt wurden. jetzt kommt die inhaberin offensichtlich aus heidelberg. macht’s auch nicht besser.
ich hab ja insofern noch glück, dass über den gleichen namen der klon recht leicht zu finden ist, aber es gibt auch fälle, wo die internetseite komplett anders benannt wurde, aber die inhalte trotzdem geklont sind. keine ahnung, wie man dann darauf kommt. eventuell über die google bilder-suche?
aus lauter frust habe ich mir jetzt jedenfalls die domain stefilicious-addicted.de reserviert. bei one.com ist das für ein jahr kostenlos. der blog wird aktuell dahin umgeleitet, was natürlich keinen schutz vor’m klonen bietet und auch mir keinen zugriff auf den bloggerserver ermöglicht. aber ich überlege, ob ich mir nicht doch eine eigene homepage baue oder zumindest den blog zukünftig selber hoste. dann werde ich wohl doch zu wordpress wechseln. auf alle fälle möchte ich mehr möglichkeiten zum eingreifen haben. was ich genau mache, weiß ich noch nicht. zuerst muss wohl die blog-lust wieder kommen.
liebe hacker da draußen – ihr seid echt das letzte. das ist wie ein einbruch in mein zu hause. ihr habt es geschafft, dass ich mich da gerade nicht mehr wohl fühle. und das ist sowas von mies. ich hoffe, euch fallen die hände ab!
so….. das musste mal raus.
übrigens, hier gibt’s auch noch einen ausführlichen artikel zum blog-klonen: daniela von seitenwechsel hat sich damit auseinander gesetzt.
ist noch jemand so richtig sauer heute? immer her damit! ich bin grad in hb-männchen-stimmung!

5 thoughts on “mäkel-mittwoch: clo(w)n-geschichten

  1. Nein, ich bin nicht sauer. Oder höchstens mit dir auf deinen Klon. Und wenn du ein bisschen runtergekommen bist und nicht mehr so sehr zappelst, du hb-Männchen, dann würde ich dir gern einen Tee anbieten. Bis dahin schimpfe ruhig noch, gern auch laut. Denn das ist wirklich richtig mies.

    Liebe Grüße,
    Steffi

  2. Kekschen liebe Stefi?
    Ich hätte hier ein paar leckere Exemplare. Die würden zum Tee von Frau Pappelheim gut schmecken.

    Diese Klonerei ist echt das LETZTE !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    (Die offizielle Stelle, wo alle Domainnamen und daten gespeichert sind: http://www.denic.de)

    Aber bitte laß Dir davon Deinen Spaß am Bloggen nicht verderben. Wenn der schlimmste Ärger abgeklungen ist: aufstehen, Kopf gerade rücken und weiter das amchen, was Du liebst!

    Liebe Grüße
    Suse

  3. Ja, meine Liebe, das ist echt das letzte. Habe auch schon zig Mails verfasst und werde am Freitag bei der Polizei Strafanzeige machen gegen Unbekannt. Man riet mir dazu, falls auf dem Klonblog irgendwas passiert, was man mir anhängen könnte. Ich rate also allen dies zu tun. Je mehr, je besser! Bin gerade eh ziemlich fertig, auf diesen ganzen Schei** hatte ich jetzt echt keinen Bock. ich weiß jetzt zwar den Hoster und die IP aber das nützt mir als ottonormalverbraucher auch nix. Egal, lassen wir uns das Bloggen nicht vermiesen. .. Auch wenn mein Lieblingsspruch ist: wenn du denkst es geht nicht schlimmer…. Doch, geht immer! LG Yna

  4. Das ist echt ober-mega mies und hinter…
    Jetzt bekomem ich auch gerade bißl Muffensausen und muss heute mal schauen, was meine Domain so macht…
    Am schlimmsten finde bei solchen Dingen, dass man so ohnmächtig ist. Da komme ich dann oft an den Punkt wo ich vor Wut nur noch heulen kann.
    Ich drück dich und hoffe, dass du deine Lust am bloggen wieder findest und der Ärger bißl verfliegt.

    Liebe Grüße
    Stephi

  5. Vielen Dank für die vielen Infos! Nachdem ich das bei Yna mitbekommen habe, bin ich das erste Mal mit dem Thema so richtig konfrontiert worden. Jetzt hat sich schon eine kleine Zwangsneurose entwickelt, weil ich jeden zweiten Tag schaue, ob mein Blog gespiegelt worden ist. Aber das zur Anzeige bringen fände ich wichtig, denn erst wenn viele das nicht einfach hinnehmen, sind die Verantwortlichen gezwungen zu handeln!
    Es grüßt die Billa

Schreibe einen Kommentar