die küche ist so ziemlich der beliebteste raum im bungalow.

ich glaube, die küche ist in fast allen haushalten der beliebteste raum. man trifft sich dort, kocht, isst, ist gesellig, räumt, arbeitet, dekoriert (oder auch nicht)… unsere küche mag ich sehr. sie hat eine theke zum essbereich und auch wenn gäste da sind, ist man beim kochen nie allein.

leider hat unsere küche einen ziemlich kalten boden. das ist weniger schön.

der bungalow wurde 1977 erbaut und zu der zeit hatte man ja eher das frankfurter küchenmodell. klein, praktisch, alles erreichbar. so war diese küche auch. und sie hatte so einen tollen durchreicheschrank, wo man von der küche und vom esszimmer aus, die türen aufmachen und in den anderen raum gucken konnte. irgendwie cool, aber leider sowas von monströs, dass der bei der renovierung unbedingt weg musste. genau wie das viel zu große fenster und der heizkörper darunter. und eine wand musste auch noch versetzt werden. frau s. braucht platz!

von der küche gibt’s aber leider nur bilder, als sie schon voll im abriss war – diese vorher-nachher-sache ist uns vor lauter aufregung und arbeit einfach durch gegangen.

küchenteppich küche früher

alles gut und schön – was man 1977 aber auch nicht für nötig hielt, war eine fußbodenheizung in der küche. während essbereich, wohnzimmer, flur und das bad schön von unten durchgewärmt werden, bleibt der küchenboden kalt. und da wir den heizkörper weg gemacht haben, entfällt auch die abwärme vom heizungsrohr, das durch die küche lief.

lange rede, kurzer sinn: frau s. läuft wahnsinnig gerne barfuß oder auf socken zu hause, hatte aber in der küche regelmäßig kalte füße. bäh!

also musste ein teppich her.

herr m. war eher verhalten euphorisch. ein teppich in der küche?? man kleckert da doch auch. und dann sind da flecken drin… und überhaupt…

aber dann zog ein kunststoffteppich von dash & albert bei uns ein. fantastisch!!!  (übrigens ist das keine werbung, sondern meine eigene empfehlung!)

küchenteppich close up

ich gebe zu, das muss man wollen, denn die teppiche sind wahrlich nicht billig. aber es lohnt sich. es sind sogenannte outdoor-teppiche. also teppiche, die man ohne probleme auch draußen auf der terrasse platzieren kann. sie sind aus 100% polypropylene, also kunststoff, und trotzdem total weich. und richtig dick. man sinkt förmlich ein bisschen ein. und wenn der teppich schmutzig ist, spritzt man ihn einfach mit dem gartenschlauch ab und lässt ihn trocknen. ich bin hin und weg.

nachteil: die größe, die wir haben, ist eigentlich zu klein für die küche. die nächst mögliche größe wäre aber zu groß (und viel zu teuer). also hat jetzt nur ein teil der küche einen teppich. aber zumindest in dem teil, in dem ich am meisten stehe – also alles gut. die küche ist jetzt auch „warm“.

küchenteppich mit küche

die teppiche gibt es in allen möglichen mustern und farben. und eigentlich wollte ich einen ganz anderen haben, aber ich habe mich beim bestellen verklickt und das erst bei der lieferung gemerkt. jetzt fällt der teppich fast gar nicht auf, weil er die gleiche farbe wie unsere fliesen hat. ist auch nicht schlimm. 🙂

küchenteppich von oben

(übrigens: nein, ich habe die küche für das foto nicht weiter aufgeräumt oder dekoriert. die ist so, wie sie da auf dem bild zu sehen ist. ….na gut – die schlimme krümelecke habe ich ausgespart….)

Share: