i am beautiful

schönheit – das ist ja so eine sache. das sieht ja jeder anders. nicht umsonst heißt die fotoaktion ja auch „beauty is where you find it“. ich mag schöne menschen nicht. also, schön im sinn von gleichmäßig, makellos, perfekt. mir ist das zu glatt. ich kann mir gesichter meistens nicht merken, wenn nicht irgendetwas spannendes an ihnen ist. 
ich bin schön im sinne von „unübersehbar“ – ich bin knappe 1,80m groß, nicht gerade ein strich in der landschaft, mein mund ist ziemlich groß und meine lache kann sehr laut sein. ich bin wie ich bin. und mir ist ziemlich egal, was der rest der welt von mir hält, solange der herr m. mich mag. 🙂

noch mehr schönheiten gibt’s heute bei frau pimpinella!

beauty – that’s a tricky thing. everyone has it’s own view. that’s why this photo project is called „beauty is where you find it“. i don’t like beautiful people. well, when it comes to uniformity, flawlessness, perfection. it’s too clean for me. i usually can’t remember faces which haven’t go anything interesting in them.
i am beautiful in a kind of „cannot be overseen“-way – i am about 1,80m tall, not really as thin as a rake, my mouth is really big and my laughing can be very loud. i am what i am. and actually i couldn’t be bothered by what people think about me as long as herr m. likes me. 🙂

more beauties can be seen today at frau pimpinella!

Share: