der mensch ist und bleibt ein gewohnheitstier.

das ist keine neue erkenntnis, aber wenn man sich auf einmal dabei erwischt, wie man in alte gewohnheiten zurück fällt, ist das erstaunen doch überraschend groß. und dabei geht es hier nur um kaffee. ich möchte mir gar nicht ausmalen, wie das mit anderen getränken sein kann.

vor zwei oder drei jahren, so genau weiß ich das schon gar nicht mehr, habe ich meinen kaffeekonsum im büro drastisch eingeschränkt. damals habe ich kaffe sozusagen literweise konsumiert. immer mit viel milch drin, aber vor allem eben auch mit viel kaffee.

Kaffee im Büro

wenn einen dann plötzlich nach der tasse am nachmittag der magen sticht, macht man sich dann doch so seine gedanken. aber ich BRAUCH doch kaffee!!!

ne – brauch ich nicht. ganz rigoros habe ich erstmal komplett auf kaffee verzichtet. tee ist ja auch lecker. (na gut, so am frühen morgen kann tee mich nicht wirklich begeistern. ich weiß auch nicht. aber geschmacklich kickt mich das nicht.)

und seit der kaffeepause gibt’s morgens meine zwei tassen im büro und das war’s. mittags und/ oder nachmittags ist kaffee gestrichen. dafür lieber eine kanne tee oder wasser. das bekommt mir sehr gut. übrigens bezog sich der mega-kaffee-konsum wirklich nur auf’s büro. zu hause war das nicht so extrem. und wenn man mal in der stadt ist oder irgendwo eingeladen, trinke ich auch gerne mal nachmittags einen kaffee. oder einen espresso nach dem essen (mittags, nicht abends. da kann ich sonst nicht schlafen.)

heute mittag stand ich jedenfalls an der kaffeemaschine im büro und guckte plötzlich sehr irritiert auf meine volle kaffeetasse. oha. nach den letzten jahren ohne weitern kaffee nach dem mittag, wurde mir heute klar, dass ich seit montag wieder mind. 3-4 tassen kaffee statt nur der üblichen 2 tassen trinke. und keinen tee. und kein wasser. einfach so. ohne darüber nachzudenken. zack – ist die alte gewohnheit wieder da. kommt einfach so angeflogen und ich lasse sie landen. hmpf.

geht euch das auch so?? habt ihr euch auch schon mal dabei erwischt, wie ihr ganz unbewußt in alte gewohnheiten zurück gefallen seid?

Share: