…du musst nach berlin.

herr m. und frau s. haben sich das zu herzen genommen und ein wunderschönes wochenende in berlin verbracht. anlass war eigentlich der große geburtstag einer lieben freundin, aber wenn man schon mal die reise macht, dann muss man die gelegenheit auch nutzen.

übernachtet haben wir im holiday inn city east side. ich muss sagen, es hat mir gut gefallen. wir haben einen guten preis ergattert und die lage war für uns günstig, um am samstag zur party zu kommen. ich finde, das holiday inn war eine prima alternative zum motel one, das ja sonst auch unschlagbar gute preise hat.

Zimmer im Holiday Inn City East Side

Ansonsten haben wir uns eigentlich einfach nur treiben lassen.

das hotel steht direkt an der mauer (east side gallery), die aber größtenteils zur instandhaltung abgesperrt war.

Bauzaun an der East Side Gallery

und die malereien dort sind aktueller als je zuvor.

Fireden an der Berliner Mauer

den tag haben wir in der markthalle 9 begonnen – die hat mir schon letztes jahr beim lieblingsbloggertreffen ausgesprochen gut gefallen.

Moehrchen in der Markthalle 9

Gebaeck in der Markthalle 9

das wetter hat es eigentlich auch ganz gut mit uns gemeint. es war kalt, verdammt windig, aber anfangs wunderbar sonnig. gegen mittag hat sich der himmel dann allerdings zugezogen – und irgendwie hatte man dann um halb zwei schon den eindruck, es wäre kurz vor sechs. der besuch der museumsinsel war deshalb auch ein bisschen düster.

Blick von der Museumsinsel auf den Alex

und weil frau s. unbedingt mal das bikini berlin besuchen wollte, hat es uns auch zum zoopalast verschlagen.

Blick auf den Zoopalast

es ist unglaublich, was da noch gebaut wird. wenn man dann in’s bikini berlin geht, ist man aber plötzlich raus aus der hektik. und ich war schon ein bisschen beeindruckt, was für eine geniale anlage das ganze ding ist. nur in die monkey bar im 25h hotel sind wir dann nicht gekommen – ein halbe stunde anstehen, nur um eine bar zu besuchen, war uns dann doch zu doof.

Life is a series of little wonders

berlin ist und bleibt eine reise wert – wobei ich sagen muss, die weihnachtsmärkte kann man vergessen. das ist mehr rummel als alles andere. der glühwein und er eierpunsch schmecken ganz furchtbar und ansonsten gibt’s eigentlich nur bratwurst und lebkuchenherzen. 🙂

also dann, bis zum nächsten mal!

Share: