close up

na, was mag das sein???

rotkohl_close up

RICHTIG! ein ROTKOHL!!!

ich finde, der ist total fotogen. leider waren es die lichtverhältnisse nicht, deshalb gab’s am ende doch nicht viele bilder. aber diese struktur finde ich cool. sieht ein bisschen aus wie eine gehirn. 😉

Rotkohl in Farbe

den besten rotkohl macht meine mama. ganz im ernst. gemacklich ist der einfach unübetroffen. aber irgendwann will man sich ja auch mal selbst an sowas ran wangen und deshalb gehört rotkohl im moment zu unserem absoluten lieblingsgemüse. geht auch nicht anders, denn ein 2kg-kopf bietet doch eine ziemlich große menge rotkohl.

also gab’s rotkohl-salat mit äpfeln und nüssen, gekochten apfelrotkohl verfeinert mit nelken, rotkohl auf dem gemüseblech mit feta überbacken, rotkohlsalat-reste im wrap. (meine mama bleibt geschmacklich allerdings ungeschlagen!)

wie mögt ihr denn rotkohl am liebsten? mögt ihr ihn überhaupt?

3 thoughts on “close up

  1. Dein Rotkohlbild ist ja schon richtig Kunst!
    Ja, ich bin hier alleinige Rotkohl-Vertilgerin, d.h. dann habe ich gleich mehrere Mahlzeiten etwas davon und keiner isst mir was weg. Hat alles seine Vor- und Nachteile ; )
    Es grüßt die Billa

  2. Hallo Stefi,
    Früher habe ich Rotkohl gehasst. Ehrlich, Rotkohl und Roulladen, Bäh! Heute liebe ich die, und nur meine Mama kann die so machen, dass sie mir schmecken 🙂 Mittlerweile esse ich das Zeug auch roh und ja, sieht aus wie Hirn. Es gibt vielleicht Menschen, die da was verwechselt haben und statt Hirn, Rotkohl im Kopf haben, oder? Das würde vieles erklären 🙂
    Lieben Gruß und ein schönes Wochenende, Yna

Schreibe einen Kommentar