wer ist mimmi mittwoch?

ihr alle! jede/r leser/in ist mimmi mittwoch. und in einem brief an sie, kann man alles packen, was mal ohne schischi und fotobearbeitung gesagt werden will. möchte noch jemand an mimmi schreiben? kein problem – sie freut sich über post. da bin ich mir sicher!

IMG_0578.PNG

liebe mimmi,

ist das nicht herrlich? die sonne scheint!

es ist zwar noch nicht richtig war draußen, aber an einem geschützten eckchen, mit sonne, lässt es sich schon wunderbar aushalten. und was tut das gut, diese hellen strahlen endlich mal wieder zu sehen und zu spüren. außerdem ist es morgens und abends jetzt hell, wenn ich in’s büro fahre bzw. wieder nach Hause. wenn man mit dem vierbeiner geht, muss man sich auch nicht mehr anziehen wie eine leuchtreklame. und morgens zwitschern die vögeln und im garten wird’s schon richtig lebhaft.

gut, im garten sind nicht nur die vögel lebhaft, sondern leider auch der maulwurf, der sich offensichtlich eine stattliche wohnanlage bei uns gebaut hat. und ich bin auch sehr gespannt, wie viele blumenzwiebeln dieses jahr aufgehen werden und nicht der wühlmaus zum opfer gefallen sind. alles in allem ist das bild im garten nämlich noch sehr unpassend zum schönen wetter. es ist einfach noch zu eintönig. die paar krokusse und schneeglöckchen, die den kopf raus strecken, sind noch nicht genug im kampf gegen matschbraun und tristgrün.

aber egal. ich kann mich gerade einfach sehr über das schöne wetter freuen. wenn ich wach bin, versteht sich. und damit sind wir schon bei schwierigkeiten, die der frühling so mit sich bringt. von der staubschicht und den dreckigen fenstern, die bei der neu beginnenden helligkeit jetzt so richtig gut zur geltung kommen, will ich mal gar nicht reden. aber ich bin einfach zu müde für den frühjahrsputz. es kaum zu glauben, aber ich habe den eindruck, der wechsel vom winterschlaft in die frühjahrsmüdigkeit ist nahtlos.

zwar macht sich ein gewisses bedürfnis nach veränderung, aufräumen, sauber machen, breit – aber eine latente müdigkeit bremst jeglichen energieschwung sofort wieder ab. mit viel kaffee und matcha-tee komme ich einigermaßen gut durch den büroalltag, aber kaum bin ich zu hause, könnte ich auf der stelle einschlafen. ich weiß, dass das nur so eine phase ist, denn eigentlich geht es mir jedes jahr so. aber ich verdränge die erinnerung daran auch erfolgreich über das jahr. im moment bin ich also wieder eher bei scarlet o’hara: verschieben wir’s auf morgen. 🙂

geht es dir genauso mit dem frühlingserwachen? gibt dir das voll den schwung oder weißt du auch gerade nicht, in welche richtung deine energie nun gerade läuft?

ich bin gespannt, was du dazu sagst!

herzliche grüße

die frau s.

Share: