barranc de biniaraix – wandern auf mallorca

im mai schon war frau s. für eine woche auf mallorca – zum ersten mal in ihrem leben.

bisher hatte sich mallorca – oder malle – mit sangria, party, dauerstramm und furchtbarer musik in meinem hirn festgesetzt. ja, ich weiß, dass das nicht alles ist, was die insel zu bieten hat, aber trotzdem war sie damit in meiner liste der orte, die ich unbedingt mal sehen will, ganz weit nach unten gerutscht. zu unrecht, wie sich heraus stellte. aber das wissen die meisten von euch ja eh schon.

freunde von uns wollten im frühjahr auf die insel, um mit dem rennradtraining zu beginnen und fragten, ob wir nicht mitkommen wollten. also, nicht zum training, aber in eine schöne finca, mit pool. da konnten herr m. und ich nicht nein sagen. also flogen wir nach malle und waren vom ersten moment an begeistert. die finca lag bei alcudia und wir hatten eine woche zeit, die gegend zu erkunden. mit dem ergebnis: eine woche reicht nicht. wir kommen wieder. das mal so in der kurzfassung.

neben dem reiz für radfahrer ist mallorca aber auch eine wunderbare wanderinsel. zugegeben, so richtig viel gewandert sind wir nicht, weil wir dauernd noch woanders hin wollten, um noch mehr eindrücke zu bekommen, aber eine wunderbare tour haben wir gemacht, die ich nur empfehlen kann: barranc de biniaraix. man läuft dabei einen teil des weitwanderweges 221, über einen recht gut befestigten weg, vorbei an trockensteinmauern und olivenbäumen.

01_mallorca_biniaraix

02_mallorca_biniaraix

man kann die tour zwar auch alleine laufen, aber wir waren mit christin und sebastian von mallorca autentica unterwegs und ich würde die beiden jedem interessierten wanderer empfehlen. wer nicht einfach nur durch die landschaft tapern möchte, sondern auch noch etwas wissen will über die strecke, über die natur, über das leben auf mallorca, der ist hier richtig. die tour ist übrigens auch für wanderanfänger gut geeignet. trotzdem sollte man feste und gut besohlte schuhe tragen und ausreichend wasser mit dabei haben. es geht eben doch ganz schön berg hoch und auch wenn der weg gut befestigt ist, er ist steinig und sandig und das kann dann schon mal rutschig werden.

03_mallorca_biniaraix

04_mallorca_biniaraix

ziel der wanderung ist eine kleine berghütte, in der es eine echte mallorquinische brotzeit gibt. diese berghütte kann privat übrigens nicht besucht werden – das geht nur mit der geführten wanderung. es ist herrlich da oben! so gastfreundlich, mit einer fantastischen aussicht über die bucht von soller und so erholsam ruhig, dass man gar nicht wieder weg will.

05_mallorca_biniaraix

06_mallorca_biniaraix

07_mallorca_biniaraix

von der landschaft kann ich gar nicht viele bilder zeigen. bei der durchsicht der bilder habe ich festgestellt, dass kein bild der realität und den schönen eindrücken, die ich mitgenommen habe, so richtig gerecht wird. es hilft alles nix, ihr müsst da selber hin. 🙂

mallorca autentica bietet übrigens noch mehr routen – für jeden anspruch etwas. wer wanderbegeistert ist und die insel mallorca von ihrer schönsten seite kennen lernen will, der sollte sich bei christin und sebastian erkundigen. der wdr war übrigens auch schon da. 🙂  wer also mal reinschnuppern möchte sollte hier mal weiter gucken.

(und nein, das hier ist kein kooperationsbeitrag oder so – das ist nur die beschreibung eines meiner persönlichen highlights unseres mallorca-aufenthalts.)

08_mallorca_biniaraix 09_mallorca_biniaraix

Schreibe einen Kommentar