apport!

frau s. und der paula-hund machen gerade einen apportierkurs in der weltbesten hundeschule. das macht großen spass, denn der paula-hund hat einen jagdhundanteil und will beschäftigt werden. am wochenende waren wir deshalb mit der apportiergruppe im freien gelände und konnten mal richtig los legen. naja, los legen ist ansichtssache, denn apportieren heißt vor allem viel warten, still sitzen, sich konzentrieren. und das kann für die vierbeiner schon mal recht anstrengend sein. sie hätten sicherlich gerne einfach mal den weg querfeldein genommen und sich ausgetobt, aber lobenswerter weise muss man sagen, dass da wirklich keiner aus der reihe getanzt ist. im gegenteil, es war ein wunderbares arbeiten und hat allen viel spass gemacht. und am ende durfte dann doch noch ordentlich am see getobt werden. der paula-hund ist danach jedenfalls totmüde in’s körbchen geplumpst. 🙂
übrigens ist apportieren nicht das gleiche wie stöckchen holen oder den ball zurück bringen. apportieren kommt aus der jagd und ist richtig arbeit. der hund muss sich genau darauf konzentrieren, wo die „beute“ liegen könnte. zwischen hund und beute können schon mal hohe gräser sein, baumstämme oder einfach eine große entfernung. dazu kommt die ablenkung durch gerüche und geräusche. paula und ich wollen natürlich nicht wirklich auf die jagd gehen, aber als training und sport ist apportieren eine prima beschäftigung und weitestgehend rasseunabhängig (auf dem ersten bild apportiert z.b. gerade ein jack-russel-terrier, der im hohen gras nix gesehen hat und wie ein flummi hüpfen musste).

apport_1

apport_2

apport_3

apport_4

apport_5

3 thoughts on “apport!

  1. Ja, sie sieht doch schon etwas geschafft aus, aber das war ja auch das Ziel 🙂
    Ich finde es jedenfalls toll, dass du sie in dieser Hinsicht förderst und beschäftigst, sie hat bei euch sicher das perfekte Hundeleben!
    Liebe Grüße und einen guten Wochenstart,
    Dani

  2. Es sieht so aus als hätte es deinem Hund gefallen!
    Ich hab das irgendwie versäumt unserem Picasso Mops irgendwas zu lernen. Naja, ich hab’s versucht und er konnte auch Sitz, Platz und Pfötchen! Heute macht er das alles nur mehr, wenn ich ein Leckerli in der Hand halte. Mops halt 🙂
    Ganz liebe Grüße,
    Steffi

Schreibe einen Kommentar