7 facts about me

die andere frau s. hat vor einer weile gefragt, ob ich nicht lust hätte, 7 fakten über mich zu verraten. und dann kam inka auf instagram damit auch noch um die ecke – also gibt’s heute 7 fakten. egal, ob ihr das wissen wollt, oder nicht. 😉
1. jedes ding hat seinen platz
ich bin sicherlich nicht die ordentlichste (fragt meine mama), aber ich finde, jedes ding hat so seinen platz. und wenn es nicht da ist, wo ich es gedanklich geparkt habe, dann macht mich das unzufrieden. das gilt für meinem schreibtisch im büro, auf dem alles kreuz und quer steht, wenn die putzfrau da war, genauso wie für zu hause, wenn das ladekabel nach der benutzung nicht wieder in der schublade landet, wo man(n) es raus genommen hat. ich kann da auch recht pedantisch werden. aber ich versuche, das im griff zu haben. 😉
2. ich bin nicht spontan
obwohl ich mich ja für total spontan halte. herr m. lacht sich wahrscheinlich kaputt, wenn er das liest. aber ich muss zugeben, ich bin nur spontan, wenn ich das will und wenn ich mir die planänderung ausdenke. wenn das jemand anderer macht und damit meine pläne durchkreuzt, kann ich ganz schön unflexibel sein. sowieso reagiere ich ein bisschen allergisch auf menschen, die über meine zeit verfügen möchten. das ist beruflich etwas schwierig, denn häufig bekomme ich da termine aufgedrückt, die ich nicht beeinflussen kann. doof. 
3. ich bin ein heimlicher listen-schreiber
ich habe listen mit to-do’s im kopf, kann sie aber nicht auf’s papier bringen. ich wache morgens auf und denke “heute mache ich das und das und das und das…” – und abends stelle ich fest, dass eigentlich nix davon geklappt hat. aber ich kann das nicht aufschreiben. das dauert mir zu lange. und dann würde es da schwarz auf weiß stehen und mich mahnen, das es gemacht werden will. im kopf kann ich es verdrängen. das ist leichter. 😉
4. ich bin eine heulsuse
ich bin nämlich furchtbar nah am wasser gebaut. wenn mich etwas sehr berührt, egal ob positiv oder negativ, hab ich sofort pippi inne augen. und die stimme wird wackelig. das ist manchmal schon doof. z.b. wenn man auf der hochzeit der besten freundin eine rede halten soll und vor lauter rumgeheule eigentlich keinen ton raus bekommt. die braut hat übrigens genauso geheult – das war nicht gerade hilfreich. (und zum glück gibt’s davon keine bilder!)
5. meine handschrift ist grausig
ich muss mir zum schön schreiben unheimlich viel mühe geben und zeit lassen – durch das viele tippen auf allen möglichen geräten, bin ich manchmal total verkrampft, wenn ich mit einem stift schreiben soll. ich kann schneller tippen als mit einem stift schreiben. und da ich auch mit stift versuche, eine gewisse geschwindigkeit an den tag zu legen, sieht meine schrift dann ganz fürchterlich aus. so fürchterlich, dass ich meine notizen häufig selber gar nicht lesen mehr lesen kann.
6. mein größter traum…
…war ein motorrad. nach meinem autoführerschein habe ich einen motorradschein hinten dran gehängt und mir mit meinem damaligen lehrgeld ein motorrad zusammen gespart. meine mutter hat an dem tag, an dem ich mit meiner karre nach hause kam, nicht mehr mit mir geredet. sie wollte nicht, dass ich so ein ding fahre. aber sie hat mir dann zum geburtstag eine vollausstattung geschenkt – hose, jacke, handschuhe, etc. dafür hatte mein geld nämlich nicht mehr gereicht. ich bin von dieser aktion immer noch sehr begeistert und rechne ihr das sehr hoch an. (mittlerweile habe ich das motorrad leider wieder verkauft. die zeit reicht einfach nicht für alles. aber es fehlt mir schon ab und zu so ein bisschen durch die landschaft zu cruisen.)
7. mein musik-geschmack ist etwas wirr
zumindest kann ich mich nicht auf eine musikrichtung festlegen. ich mag independent genauso gerne wie pop. höre deutsch-rock, tanze zu alten schlagern und kriege gute laune bei rockabilly. fahrstuhl-mucke (also so elektrokrams) darf gerne im hintergrund laufen und popular-jazz geht auch. nur bei klassik steige ich irgendwie aus. dafür hab ich kein ohr. nicht mal für popular-klassik. abgeshen von ein oder zwei markanten und eingängigen stücken.

hat noch jemand interesse, etwas über sich zu verraten? dann nur keine hemmungen! ich bin sehr gespannt!!!!!

11 thoughts on “7 facts about me

  1. Puh, bin ich froh, dass ich zu deinen Punkten nichts sagen muss 🙂 Ein Punkt auf meiner Liste (die ich übrigens nicht heimlich und mit voller Inbrunst schreibe) ist, dass ich im Moment keine Zeit habe für irgendetwas (außer Listen schreiben)! Dir einen schönen Tag und ein super Wochenende, Yna

  2. Ich LIEBE diese “7 Fakten”-Posts! Es ist immer so schön, etwas persönliches über die Blogger zu erfahren. Mal sehen, vielleicht mache ich das ja auch mal…
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Dani

  3. Ha ha, hab gerade sehr geschmnunzelt.
    Bei Punkt fünf muß ich leider mein veto einlegen: Du hast eine schöne Handschrift.
    Jedes Ding hat seinen Platz. So sehe ich das auch. Aber vier Andere in diesem Haushalt leider nicht…
    Liebe Grüße und ein angenehmes Wochenende!
    Suse

  4. Ich bewundere ja Menschen, die ihren Musikgeschmack in Worte fassen können. Ich bin da noch wirrer als Du, denke ich. Entweder mir gefällt ein Stück, oder nicht. Egal welche Richtung. Oder vielleicht ist es doch nicht egal, ich kenne mich da echt nicht aus um etwas über meinen Musikgeschmack sagen zu können…
    Ich mag die Fotos von Dir! Schöne Bilder!

  5. Endich, endlich kommst du mit deinen 7 Fakten übern Tisch. Habe schon die ganze Woche darauf gelauert und schon gedacht, du drückst dich ; )
    Bei Punkt 1 und 2 habe ich auch mehrmals heftig mit dem Kopf genickt: me too!
    Es grüßt die Billa

  6. Haha! Ich hab auch schon die ganze Woche drauf gewartet und gefürchtet, dass Du Dich davor drücken willst. Umso schöner, dass Du mitgemacht hast und ich jetzt ein bisschen mehr über Dich weiß 🙂
    Liebe Grüße von der anderen Frau S. (die auch nicht wirklich spontan ist)

Schreibe einen Kommentar